Die Craniosacral Therapie hat sich als Teilgebiet aus der Osteopathie entwickelt.

Die craniosacrale Therapie versucht den Menschen in seiner Ganzheit zu erfassen. Das Ziel ist immer das optimale Zusammenwirken aller unterschiedlichen Körpersysteme zu erreichen. Als Resultat wird die Gesundheit des Menschen erhalten und gefördert.

In der Craniosacral Therapie wird deshalb mit gezielten Handgriffen auf das Körpersystem zwischen den Schlüsselstellen Kopf (Cranium) und Kreuzbein (Sacrum) eingewirkt, welches mit anderen Körpersystemen verbunden ist, die sich gegenseitig beeinflussen.

Ziel der Craniosacralen Therapie ist, die Selbstheilungskräfte im Körper anzuregen, um ein bestmögliches Gleichgewicht zwischen Körper, Seele und Geist herzustellen.

Mit sanften Berührungen und feinen Impulsen wird die Eigenregulierung des Körpers eingeleitet und zu seinem ursprünglichen Gleichgewicht zurückgeführt.

Anwendungsgebiete:

  • Zur Unterstützung in der Rehabilitation nach Krankheiten und Unfällen
  • Schmerzzustände (Kopfschmerzen, Migräne, Nacken-, Rücken-, Schulter-, Becken- oder Beinschmerzen)
  • Traumen (Schleuder-, Sturz- oder Stauchtrauma)
  • Dysbalancen im Kiefergelenk, nächtliches Zähneknirschen
  • Aktuer und chronischer Tinnitus
  • Stirm- und Nebenhöhlenprobleme, Mittelohrentzündungen
  • Unterstützung in belastenden Lebenssituationen, stressbedingte Beschwerden
  • bei Schlafproblemen, Erschöpfungszuständen und Depressionen

Kostenübernahme:

Für die Craniosacral Therapie ist keine ärztliche Überweisung nötig. Die Kosten für die Craniosacral Therapie werden in der Regel über die Krankenkasse von der Zusatzversicherung übernommen.

Melden Sie sich bei uns für eine Terminvereinbarung.

***